Easter Eggs

versteckte Spielereien der Programmierer

header-image

Android 8.0.0/8.1.0 (Beta) und Android 8 (Oreo) hat ein neues Easteregg

| Keine Kommentare |

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

Das Logo von AndroidIn der letzten Betaversion von Googles Betriebssystem Android 8 gibt es ein neues Easteregg.

  • Gehen Sie als erstes über Einstellungen auf den Punkt "System", dann auf "Über das Telefon" und dann zum Punkt "Android-Version".
  • Tippen Sie nun einige mal schnell auf den Menüpunkt "Android-Version". Tippen Sie einige Male auf das Symbol "O", gerne auch mal etwas länger.
  • Der Bildschirm wird dann irgendwann dunkelblau und ein kleiner Octopus schwimmt auf dem Bildschirm umher.
  • Wenn sie auf den Kopf tippen, können Sie den Kraken mit Wischbewegungen hin- und herziehen.

 

Symbolisches O

Die Kreise sollen wohl für das "O" stehen

Ein schwarzer Krake auf blauem Grund

Der kleine Octopus schwimmt über den Bildschirm

Der Octopus wurde bestimmt gewählt, weil er 8 Füße hat, passend zur Version 8 von Android. Nach welcher Süßspeise die endgültige Android Version benannt wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Getestet mit Nexus 5X, Build Nummer: OPP4.170623.014 🐙

 

Nachtrag: In der Beta-Version 8.1.0. (Build-Nummer: OPP5.170921.005) funktioniert das Easteregg noch genau so. Statt den Kreisen kommt nun aber ein richtiger Keks. Außerdem kann man jetzt auch wieder die Katzen füttern. Sie feressen nicht nur den Napf leer, es kommen auch neue in die eigene Sammlung. Das hatte zumindest bei mir mit der Version 8.0.0. nicht mehr funktioniert.

Oreo Keks

Oreo – Keks statt der Kreise

Autor: Sven Soltmann

Seit 1999 sammle ich sogenannte Eastereggs und veröffentliche diese auf meiner Homepage.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.




weitere Beiträge aus dieser Kategorie:

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Pinguin als Linuxmaskottchen
Linux: Ein Aquarium im Terminalfenster

Aquarien als Bildschirmschoner gibt es für alle möglichen Grafischen Oberflächen. Unter Linux lässt sich ein Aquarium auch für das Terminalfenster...

Schließen